News Ticker

Heilkräuter – Medikamente aus der Natur

Heilpflanzen sind oft eine Alternative zu industriell hergestellten Medikamenten

Heilkräuter, Heilpflanzen
Bild: adobe

Heilkräuter und ihre Geschichte

Die heilsame Wirkung vieler Pflanzen war schon den Menschen in der Steinzeit bekannt.

Eine Heilpflanze (auch Drogenpflanze oder Arzneipflanze genannt) ist eine Pflanze, die in der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) wegen ihres Gehalts an Wirkstoffen zu Heilzwecken oder zur Linderung von Krankheiten verwendet werden kann. Sie kann als Rohstoff für  Phytopharmaka in unterschiedlichen Formen, aber auch für Teezubereitungen, Badezusätze und Kosmetika verwendet werden. Das wichtige Wissen (Verwendung und Dosierung) über die Heilkräuter wurde von Generation zu Generation weiter gegeben. Die Inhaltsstoffe von Heilpflanzen sind meistens so vielfältig, dass sie nur im Zusammenspiel miteinander ihre heilende Wirkung entfalten.

Seit Anfang der Menschheitsgeschichte wurden Heilpflanzen gegen Krankheiten verwendet. Diese Verwendung der Heilkräuter war bei allen Kulturen gleich. Bei Ausgrabungen werden immer wieder Pflanzenreste von Heilkräutern ( Pflanzenreste von Schafgarbe, Wegerich, Eibisch) gefunden, wie zum Beispiel im heutigen Irak. In einem Grab eines Neandertalers, das zwischen 50.000 und 70.000 Jahre alt sein soll, fand man Reste von sieben verschiedenen Heilkräutern, darunter Malve und Tausendgüldenkraut

Offensichtlich ist die Pflanzenheilkunde sogar älter als die Menschheit! Von Affen z.B. weiß man, dass sie bei Erkrankungen ganz bestimmte Pflanzen gezielt suchen und essen und auch bei Elefanten ist Ähnliches beobachtet worden. Und wer weiß nicht, dass Katzen, aber auch Hunde Gras fressen, um ihren Magen von Unverdaulichem zu reinigen. 

Heilkräuter und Heilpflanzen: Heilmittel mit individueller Wirkung

Das Naturbewusstsein wird in den letzten Jahren wieder zunehmend gestärkt. Viele Menschen ziehen heute bei Krankheiten Heilkräuter und Heilpflanzen den pharmazeutischen Produkten vor. Die Zeit, in denen der erste Griff bei Schmerzen oder leichten Krankheitserscheinungen zu chemisch-pharmazeutischen Präparaten führte, hat sich durch das verstärkte Naturbewusstsein der Menschen enorm verändert. Viele Menschen wollen ihren Körper nicht mehr sofort den chemisch-pharmazeutischen Einflüssen aussetzen, sondern wenden sich den alternativen Methoden zur Heilung durch Heilkräuter und Heilpflanzen und deren Wirkung zu. Doch nicht nur bei den Patienten wird dieser Wandel „zurück zur Natur“ immer deutlicher, einige Ärzte sind mittlerweile ebenfalls aufgeschlossen gegenüber der Pflanzenheilkunde und verordnen Präparate auf natürlicher Basis oder geben Empfehlungen zur Anwendung der Produkte unserer Natur.

Textquellen auszugsweise: Wikipedia/kraeuter-verzeichnis.de/heilkrauter.de/blog.ruehlemanns.de/heilpflanzen-heilkraeuter.com

Dieser Artikel vom 04. August 2014 wurde aktualisiert.

Siegel Seniorenblog

 

 

 

 

 

Autorenteam Sonja und Harry Bode