News Ticker

Heisse Sabots, Slides und Mules für jeden Tag

Sobots, Schuhe, Sommerschuhe, Slides, Mules
Bild: K1024_60687bild1Foto-Melvin-und-Hamilton.jpg

So trägt man Sabots, Slides und Mules

Sabots sind die Trendschuhe der Saison und oftmals kommen sie besonders geschmückt daher: mit Federn, Fell, Samt, Rüschen, opulenten Stickereien, Glitzer, Pailletten und Strass. Damit werten sie jeden Casual Jeans-Look auf. Je aufwendiger verziert, desto mehr gilt: am besten zu puristischen Farben und Schnitten kombinieren. Modemutige wählen Farb- und Mustermixe.

Die fersenoffenen, lässigen Schläppchen passen hervorragend zu Culottes und sommerlichen Plissee-Styles. Richtige Kombinationswunder sind auch die bequemen Pantoffeln, Mules oder Slides, die im Gegensatz zu den Sabots die Zehen zeigen. Mules nennt man die bequemen Schlupfschuhe, wenn sie einen höheren Absatz haben. Sie sind ideal für warme Tage im Frühjahr und Sommer geeignet und lassen sich besonders cool zu lockeren und weiten Hosen oder auch einem langen, verspielten Sommerkleid mit Blümchenmustern kombinieren. Stilbruch ist hier definitiv erlaubt. Farblich allerdings sollten die Schuhe zum Outfit passen.

Zu Kleidern in Pastellfarben oder Weiß passen etwa Slides in Rosa, Hellgrau oder Cognac super. Schlichte Mules mit Blockabsatz lassen sich gut zu einem klassischen Business-Look mit weißer Bluse und Anzughose tragen, besonders elegant wirken dazu knöchellange Hosen mit Bügelfalte. Slides und Mules sind eine echte Wohltat für schmerzende Füße. Doch Vorsicht: Hornhaut, Blasenpflaster & Co. fallen durch die offene Fersenpartie schnell auf – perfekt gepflegte Füße sind in dieser Schuhform ein Muss. Ebenso wichtig zu wissen: Socken gehen in den offenen Schuhen gar nicht.

Siegel Seniorenblog

 

 

 

 

 

Autorenteam Sonja und Harry Bode