News Ticker

Im bayerischen Staatsbad Bad Bocklet wird authentisches Ayurveda angeboten

Probieren Sie indische Ayurveda - es lohnt sich!

Bild: djd/Staatsbad und Touristik Bad Bocklet/Romana Kochanowski

Indische Ayurveda im Saaletal

Wer Ayurveda hört, der denkt an warme Stirnölgüsse oder vierhändige Massagen mit heißen Kräuterstempeln. Doch das „Wissen vom guten Leben“ umfasst weit mehr als diese wohltuenden Körperbehandlungen. Es ist ein komplexes Medizinsystem, das den ganzen Menschen in seiner physischen und mentalen Konstitution und in seinen Beziehungen zur Umwelt betrachtet. Zudem werden Anleitungen für ein erfülltes Leben gegeben.

Am Anfang jeder ayurvedischen Diagnostik steht immer eine Konstitutionsbestimmung des Patienten. Unterschieden wird dabei zwischen drei Konstitutionstypen, den sogenannten Doshas: Kapha, das Strukturprinzip, Vata, das Bewegungsprinzip und Pitha, das Stoffwechselprinzip. Weitere Hintergründe zu den einzelnen Doshas und ihre Bedeutung für die Gesundheit hält das Verbraucherportal Ratgeberzentrale unter www.rgz24.de/ayurveda-typen bereit.

Ganzheitliche Therapie nach alter Tradition

Da jeder Mensch nach ayurvedischem Verständnis mit einem ganz individuellen Mischverhältnis der drei Typen geboren wird, kann eine verlässliche Konstitutionsdiagnose nur von einem erfahrenen Ayurveda-Arzt gestellt werden. Anhand dieses Ergebnisses und des aktuellen Gesundheitszustandes legen etwa Chefarzt Dr. Sajan Joseph Vadakkan MD Ayu, der ganzjährig in Bad Bocklet arbeitet, und sein Kollege, der ärztliche Direktor Dr. Jobin J. Madukkakuzhy aus Kerala, für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan fest. Auch die Erkenntnisse eines Gesundheitsfragebogens, der vorab unter www.ayurveda4u.de heruntergeladen werden kann, fließen hier mit ein. Das ganzheitliche Therapiekonzept umfasst entgiftende Körperbehandlungen, eine typgerechte Ernährung und Änderungen des Lebensstils. Yoga und Meditation sind dabei unverzichtbare Bestandteile. Während Yogaübungen Körper und Geist fit und beweglich halten, klären Meditationen das Bewusstsein und führen zu mehr Achtsamkeit.

Ruhe, Regeneration und Heilung finden

Gesundheit wird im Ayurveda nicht nur als Abwesenheit von Krankheit betrachtet, sondern als ein Zustand voller Lebensfreude, Gestaltungskraft und inneren Glücks verstanden. Daher ist das Ziel eines Ayurveda-Aufenthalts in Bad Bocklet im Bäderland Bayerische Rhön, körperlich und seelisch zur Ruhe zu kommen und nachhaltige Regeneration und Heilung zu erreichen. Unter www.badbocklet.de sind weitere Informationen zum Therapiekonzept zu finden. Generell wird jeder Patient im Rahmen der Behandlung dazu angehalten, Eigenverantwortung zu übernehmen und selbst auf die Qualität seiner Ernährung, seines Lebensstils und des achtsamen Umgangs mit sich und seinen Mitmenschen zu achten.

Textquelle: djd Textnummer: 57577pn / Bilder: djd/Staatsbad und Touristik Bad Bocklet/Romana Kochanowski

Autorenteam Sonja und Harry Bode