News Ticker

Praktische Haushaltstipps

Symbolbild, Haushaltstipps, Ratgeber
Bild: fotolia

Tipps für den Haushalt

Es gibt viele Tipps und Tricks, welche schon unsere Eltern und Großeltern kannten, um das Leben zu erleichtern.

Sollten Sie auch einige Tipps und Tricks kennen schreiben Sie mir bitte – ich werde diese dann veröffentlichen.

Flecken im Haushalt entfernen

Trotz aller chemischen Reinigungsmittel haben noch immer ein paar alte Hausmittel, schon aus Großmutters Zeiten, ihr Berechtigung.

– Obstfecken mit heißer Waschmittellauge entfernen

– Likörflecke mit heißem Wasser

– Bier mit warmem Wasser, ältere Flecken mit einem Gemisch 1:1 von Brennspiritus und Wasser entfernen.

– Grasflecken mit etwas Butter einreiben, mit Seife und kochendem Wasser auswaschen

– Teer mit Eigelb bestreichen und nach einigen Stunden mit warmem Wasser auswaschen

– Lippenstift mit Benzin oder Alkohol abtupfen

– Rotweinflecke dick mit Salz bestreuen, danach gut auswaschen. Bei alten Flecken Zitronensaft nehmen

Küchengerüche in der Wohnung

Anstatt teure Raumdüfte bei Küchengerüchen in der Wohnung zu verwenden, kann man auf die heiße Herd – oder Kochplatte einige Krümel gemahlenen Bohnenkaffe streuen oder einen feuchten Schwamm so aufhängen, dass er frei im Raum schwebt. Der Schwamm zieht Gerüche an. Weiterhin kann man versuchen, die Gerüche mit Natron und Backpulver zu neutralisieren, indem man diese auf die Geruchsstellen streut. Für kleine Räume, wie Bäder oder Abstellkammern, hat sich das Anzünden von Streichhölzern zur Geruchsneutralisation als erfolgreich bewährt.

Rostflecken – 3 Tipps zur einfachen Entfernung auf waschbaren Textilien

Salz und Essig zu einer Paste verrühren, den Fleck damit einreiben, 30 Min ziehen lassen und anschließend wie gewohnt waschen.
den Fleck mit Zitronensaft einweichen, dann in der Sonne bleichen und gründlich auswaschen.
5 Rhabarberstiele in Stücke von 1 cm Länge schneiden und dann in 1/2 L Wasser weich kochen. Die heiße Flüssigkeit auf den Fleck gießen und anschließend wie gewohnt waschen

Tipps zur Blumenpflege (Orchideen)

Orchideen vertragen es nicht, wenn Äpfel oder Birnen in ihrer Nähe stehen. Die austretenden Gase bringen die Blüten der Orchidee zum abfallen.

Tipps zur Behandlung von Läufern und Teppichen

Damit ein kleiner Läufer oder Teppich flach liegt, bepinselt man die Unterseite mit etwas Lack. Nach dem Trocknen mit in Wasser gelöster Wäschestärke abreiben und nochmals trocknen lassen.

Tipps für den Gebrauch von Haarspray

Schnittblumen kann man mit einem einfachen Trick länger haltbar machen. Dafür sprüht man auf die Unterseiten der Blätter und Blüten etwas Haarspray in einem Strahl aus etwa 30 cm Entfernung.

Ein Baumwollfaden läßt sich leichter einfädeln, wenn er auf eine Zeitung gelegt wird und man das Ende mit Haarspray einsprüht. Auf diese Weise wird er steifer und der Faden läßt sich leichter einfädeln.

Verschmutzte Karaffen und Vasen reinigen

Flecken und Ablagerungen am Boden einer Karaffe lassen sich entfernen, wenn man die Karaffe zur Hälfte mit warmem Seifenwasser und 2 EL ungekochtem Reis füllt. Diese Mischung wird nun innerhalb einer halben Stunde mehrmals in der Karaffe geschüttelt. Dann ausschütten und die Karaffe umstülpen, damit das Wasser ablaufen kann. Die Karaffe trocknen lassen. Das gleiche gilt für die Reinigung von Vasen.

Zahnseide – viele weitere Verwendungsmöglichkeiten

Teilen Sie einen Kuchenboden mit Zahnseide statt mit einem Messer. Mit ungewachster Zahnseide läßt sich ein Braten zusammen binden oder Geflügel dressieren. Aufgegangene Nähte an weichen Lederschuhen flickt man mit Zahnseide und dicken Sticknadel ohne Spitze.

Eierersatz

Wenn man beim Backen plötzlich feststellt, dass Ein ei fehlt, kann man folgendes als Eiersatz nehmen: 1 EL Weißweinessig sofern in dem Rezept ein anderes Triebmittel verwendet wird.

Tierhaare vom Teppich entfernen

Einen alten Nylonstrumpf über eine Hand ziehen und dann über den Teppich ziehen. Die Tierhaare bleiben hängen und können leicht erntfernt werden.

Kupferreiniger

Für etwa 650 ml Kupferreiniger benötigt man: 60 gr Mehl, 120 gr Salz, 8 EL Waschpulver, 200 ml Weißweinessig, 60 ml Zitronensaft, 120 ml warmes Wasser. In einer großen Glasschüssel Mehl, Salz und Waschpulver vermengen, die übrigen Zutaten zufügen und verrühren. Die Mischung in eine Flasche füllen und vor Gebrauch schütteln.

Mottensäckchen

Dieses kräftig duftende Säckchen vertreibt die Motten aus dem Kleiderschrank. Für ein kleines Säckchen braucht man: 2 EL getrocknete Pfefferminzblätter, 2 EL getrocknete Gartenrauteblätter, 1 EL getrocknete Eberrauteblätter, 1 1 EL getrockneter Rosmarin, 1 EL Nelkenpulver. Die Blätter und den Rosmarin zerkrümmeln und mit dem Nelkenpulver mischen. Die Mischung in ein Leinensäckchen füllen und in den Kleiderschrank legen.

Raum – Deo

Ein würziger Duft, der sich gegen fast alle starken Gerüche durchsetzt. Für 1/4 L : 4 EL getrockneter Salbei, 8 EL zerkrümelte Lorbeerblätter und 1/4 L Hamameliswasser. Alle Zutaten in einem Glas vermischen und an einem dunklen Ort 3 Tage zugedeckt ziehen lassen. Durch ein Sieb gießen, und die Flüssigkeit in eine Sprühflasche füllen.

WC – Reiniger

Für 2 Liter: 1 EL Salmiakgeist, 200 ml Wasserstoffperoxyd, 2 L Wasser. Die Zutaten verrühren und die Lösung in der Toilette mehrere Stunden einwirken lassen.

Vogelfutter für den Winter

Man gibt geschmolzenes Fett, Brotkrumen und Sonnenblumenkerne in einen Pappbecher. Nach dem Aushärten wird der Becher entfernt und das Gemisch in einem Netz draußen aufgehängt.

Muskelschmerzen oder Juckreiz

Man lindert diese Beschwerden, indem ein 1/4 Liter Obstessig in die Badewanne gegeben wird und man sich mindestens 15 Minuten darin entspannt.

Schuhe Salzränder entfernen

Salzränder an Schuhen werden leicht entfernt, indem man mit einem Tuch, dass in eine Lösung aus 1 EL Essig auf eine Tasse Wasser getaucht wurde.

Wachs entfernen

Wachstropfen auf Kerzenhaltern lassen sich leicht entfernen, wenn man die Halter 1 – 2 Stunden in die Gefriertruhe legt und das gefrorene Wachs dann ablöst.

Insektenentfernung von Autostoßstangen

Insekten entfernt man von Stoßstangen mit einem Seifenscheuerschwamm, den man mit Cola tränkt. Rostflecken verschwinden, wenn man mit zusammen geknüllter Aluminiumfolie darüber reibt.

Kleine Nägel

lassen sich leichter in die Wand klopfen, wenn der Nagel zwischen zwei Zinken eines Kammes geklemmt wird.

Ein Magnet,

der unten am Hammerstiel angebracht wird, ist ein nützliches Hilfsmittel, kleine Nägel beim Arbeiten festzuhalten.

Das Einhängen von Türen oder Fenstern

wird erleichtert, wenn der obere Zapfen um etwa 1 cm gekürzt wird. So lässt sich zuerst das untere und dann das obere Scharnier einhängen.

Leicht finden

lässt sich der Anfang bei durchsichtigem Klebeband, wenn unter den Anfang ein Stückchen Zündholz gelegt wird.

Gummistopfen

lassen sich oft nur schwer aus der Abflussöffnung ziehen. Ein angebrachter Schlüsselring ist eine robuste und praktische Handhabe.

Teppichreinigung

Mit diesem Reinigungsmittel werden Teppiche wieder schön und verbreiten einen angenehmen Duft. Für einen kleinen Teppich: 250 gr Backpulver, 70 gr Speisestärke, 5 zerkrümelte vertrocknete Lorbeerblätter und 1 TL Nelken. Alle Zutaten gut vermischen und in ein verschließbares Gefäß geben. Vor Gebrauch gut schütteln! Den Teppich zunächst mit dem Staubsauger reinigen, danach die Mischung auf den Teppich streuen und mehrere Stunden – am besten über Nacht – einwirken lassen. Danach gründlich absaugen, bis keine Rückstände mehr vorhanden sind.

Möbelfleckentferner

Versuchen Sie es auf gewachsten Holzflächen einmal mit dieser Paste:

Vier EL Salz, 3 EL Olivenöl – beides in einer kleinen Schüssel zu einer dicken Paste verrühren und mit einem Tuch auf die Holzfläche aufbringen. Über Nacht einwirken lassen. Am folgenden Tag die Paste abwischen und die Tischplatte sofort frisch wachsen.

Messingpolitur

Ein wirksames Mittel um Messing Gegenstände wieder blank zu machen:

12 EL Mehl, 12 EL Salz, 4 TL Essig. Die Zutaten zu einer Paste vermischen und mit einem sauberen Tuch eine dicke Schicht auf die stumpf gewordenen Messingteile auftragen. Die Paste trocknen lassen und danach gründlich abwaschen. Mit einem weichen Tuch nachpolieren. Die Paste in einem fest verschlossenen Behälter aufbewahren.

Feinwaschmittel

8 EL Kernseife raspeln, 1/2 L weiches oder destilliertes Wasser, 2 EL Borax. Alles in einem Topf mischen und unter ständigem Rühren köcheln lassen bis zur einer glatten Konsistenz. In ein Schraubglas füllen und verschlossen lagern. Zum Waschen soviel von der Seifenlösung in warmen Wasser auflösen, dass sich reichlich Schaum bildet. Wolle stets im kalten Wasser waschen – empfindliche Textilien kurze Zeit in der Waschlauge liegen lassen.

Siegel Seniorenblog

 

 

 

 

 

Autorenteam Sonja und Harry Bode