News Ticker

Bad Pyrmont: Tropisches Flair an der Weser

Bad Pyrmont
Bild: djdBad-Pyrmont-TourismusKlaert-Oliver-Schoenfeld.jpg

Bad Pyrmont ist bekannt für seinen Palmengarten und gepflegte Parkanlagen

Unter Palmen flanieren, die Sonne genießen, sehen und gesehen werden: Für dieses Urlaubsfeeling muss man nicht zwangsläufig weit reisen. Mediterrane Lebensart und tropische Pflanzen in aller Pracht können Urlauber auch im Weserbergland entdecken.

Das niedersächsische Bad Pyrmont ist bekannt für den gepflegten Kurpark und die Palmenfreianlage. Bis zu elf Meter groß sind die Palmen, die für südländisches Flair sorgen. Gartenfans, Naturliebhaber und Hobbyfotografen kommen angesichts dieser Ausblicke garantiert auf ihre Kosten.

Gartenkultur und Europas nördlichste Palmenfreianlage

Das traditionsreiche Fürstenbad, das schon im 17. Jahrhundert zur Sommerfrische des Adels diente, lädt mit seinem blühenden und sprießenden Ortskern gleichsam zu einer permanenten Gartenschau ein. Nicht versäumen sollte der Pyrmont-Besucher einen Bummel durch den malerischen Kurpark, der sich als Mischung aus barocken Alleen und einem englischen Landschaftsgarten präsentiert.

Bad Pyrmont
Bild: djdBad-Pyrmont-TourismusKlaert-Oliver-Schoenfeld.jpg

Der Palmengarten, der als größte Freianlage dieser Art nördlich der Alpen gilt, bildet dabei ein besonderes Highlight: 330 Palmen und mehr als 400 subtropische Gewächse schaffen hier garantiert Urlaubsatmosphäre. Neben den Parkanlagen zählen aber auch die begehbaren Wallanlagen mit den Kasematten und der Eckbastion zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie das Schloss, das 1706 im barocken Stil erbaut wurde. Unter www.badpyrmont.de gibt es neben vielen Tipps für Ausflüge und längere Urlaubsaufenthalte auch das ausführliche Kultur- und Veranstaltungsprogramm für 2019 zum Download.

Alles inklusive für abwechslungsreiche Urlaubstage

Bad Pyrmont
Bild: djdBad-Pyrmont-TourismusKlaert-Oliver-Schoenfeld.jpg

Schließlich verwandeln sich der historische Kern von Bad Pyrmont sowie der Kurpark regelmäßig in Kulissen für hochkarätige Kulturevents. Veranstaltungen wie das „Kleine Fest im großen Kurpark“ oder das Lichterfest sind beliebte Publikumsmagneten. Erlebnisreich ist zudem die Umgebung. Die grüne Mittelgebirgslandschaft des Weserberglandes lässt sich auf Wanderungen oder mit dem Rad entdecken – ob auf eigene Faust oder bei geführten Touren.

Besonders praktisch ist die „Pyrmont Plus“-Karte, die viele Gastgeber ihren Übernachtungsgästen direkt aushändigen. Viele Ausflugsangebote sind hier bereits inklusive, ebenso wie Sport- und Gesundheitsangebote oder der tägliche Eintritt in die örtliche Hufeland Therme.

Siegel Seniorenblog

 

 

 

 

 

Autorenteam Sonja und Harry