Cookies

Cookie-Nutzung

Rentenausweis beantragen

Rentnerinnen und Rentner erhalten mit dem Rentenausweis zahlreiche Vergünstigungen im Theater, Bussen und Bahnen. Diesen Nachweis im Scheckkartenformat erhält man seit Juli 2020 direkt mit dem Begrüßungsschreiben von der Rentenversicherung. Das ersetzt den Versand eines Papierausweises, der bisher ausgeschnitten werden musste.
Besonderheiten
  • automatischer Bezug
  • auch als barrierefreie Version
  • zahlreiche Vergünstigungen
  • offizielles Ausweisdokument
Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Rentenausweis der Deutschen Rentenversicherung ist ein offizielles Ausweisdokument, durch das du zahlreiche Vergünstigungen in Anspruch nehmen kannst.
  • Menschen mit einer Sehbehinderung haben die Möglichkeit, eine Version mit Brailleschrift zu erhalten, sodass der Ausweis in der Geldbörse besser auffindbar ist.
  • Die Rentenversicherung verschickt den Rentenausweis automatisch mit dem Rentenbescheid und bei jeder neuen Anpassung an die versicherte Person.

Vorteile des Rentenausweises

Ein Rentenausweis bietet dir eine ganze Reihe von Vergünstigungen – etwa in Museen, Theatern oder auch dem öffentlichen Nahverkehr. Er ist als offizielles Ausweisdokument anerkannt und enthält neben dem Vor- und Zunamen das Geburtsdatum sowie die Rentenversicherungsnummer. Es ist daher durchaus sinnvoll, den Rentenausweis immer mitzuführen – und bei Verlust gegebenenfalls einen neuen zu beantragen.

Rentenausweis beantragen – möglich, aber nicht nötig

Bereits seit Juli 2018 verschickt der Renten Service der Deutschen Post AG, der auch für die Auszahlung der Renten zuständig ist, den Rentenausweis im Scheckkartenformat automatisch mit dem Rentenbescheid. Auch bei jeder Anpassung der Rente erfolgt automatisch der Versand eines neuen Ausweises.

Du brauchst einen neuen Rentenausweis also nur dann eigenständig beantragen, wenn du den alten verloren hast. Auf den Antrag bei der Rentenversicherung erhältst du dann eine Bescheinigung über den Bezug von Altersruhegeld. Diese ersetzt zunächst den Rentenausweis, bis du bei einer Änderung der Bezüge automatisch einen neuen Ausweis erhältst.

Die Scheckkarte ersetzt den Rentenausweis zum Ausschneiden

Bis Juni 2020 erhielt man einen Rentenausweis aus Papier zum Ausschneiden. Diesen musste man dann selbst in Folie oder eine Plastikhülle geben, um die Langlebigkeit zu verlängern. Seit Juli 2020 erfolgt der Versand eines praktischen Rentenausweises im Scheckkartenformat. Dieser ist aus Umweltschutzgründen nicht aus Plastik, sondern einem mit Folie verstärkten Papier, das eine lange Haltbarkeit verspricht.

Rentenausweis verloren – Ersatz beantragen

Wer seinen Rentenausweis verloren hat, kann einen Ersatz über das Onlineangebot des Renten Service der Deutschen Post AG anfordern. Eine Ausnahme bildet lediglich die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (KBS). Wer seine Rente von diesem Träger bezieht, erhält seinen Ersatzausweis auch weiterhin hier.

Barrierefreier Rentenausweis

Die Standardversion des Rentenausweises ist nicht barrierefrei. Allerdings ist die besonders kontrastreiche Schrift bereits darauf ausgelegt gut lesbar zu sein. Zudem kannst du eine Braille- oder Hörmedienversion des Ausweisdokuments beantragen. Dann erhältst du eine zusätzliche Ausweishülle mit einer abweichenden Größe und mit der Braille-Aufschrift RA, sodass sich der Ausweis in der Geldbörse leichter auffinden lässt.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben